QKG Basisworkshop in Essen: Erstmals auch für uns!

  • -

Nachdem wir vergangenen Monat erfolgreich am Berliner Knorpelsymposium der QKG (Qualitätskreis Knorpel-Repair und Gelenkerhalt e.V.) teilgenommen haben, waren wir letztes Wochenende nun in Essen dabei. Unter der Leitung von Florian Gündel war unsere Praxis Organisator der Workshops mit dem Ziel Physiotherapeuten in der Knorpelnachsorge auszubilden. Innerhalb von zwei Tagen wurde nahezu das gesamte Basiswissen der knorpelregenerativen Therapieoptionen am Kniegelenk und am oberen Sprunggelenk in Theorie und Praxis vorgestellt.

Unsere Erwartungen wurden übertroffen: erstmals gab es den praktischen Teil auch für uns Physiotherapeuten und es wurde uns die einmalige Chance geboten, an einem Präparationskurs teilzunehmen und so völlig neue Einblicke in die plastische Knorpelchirurgie zu erhalten. In Kleingruppen haben uns die QKG Ärzte und Dozenten betreut und an Präparaten die funktionelle Anatomie vom Knie und oberen Sprunggelenk demonstriert. Ein bleibender Eindruck in “gelebte” Anatomie, die, wie wir nun wissen, doch hin und wieder von der schematischen Darstellung aus uns vertrauten Atlanten der Anatomie abweicht.

Es hat sich gelohnt! Diese plastische Darstellung war ein großartiger Lernerfolg. In den Workshops von und für die Physiotherapeuten ging es dann praktisch weiter. Vorgestellt wurden uns diagnostische Tools, die wir in unserem täglichen Alltag zur Überprüfung des Therapieerfolges und zur Transparenz der klinischen Evidenz brauchen. Assessments aus der Manuellen Therapie (Maitland), dem N.A.P. Konzept, der Ultraschalldiagnostik (Sonoskills), dem EMG (Velamed) und der Isokinetik wurden vorgestellt und von und auch gleich vor Ort umgesetzt.