Krankengymnastik

Die Krankengymnastik (KG), auch Physiotherapie genannt, ist in Bewegungstherapie und physikalische Therapie untergliedert.

Dabei werden aktive (durch den Patienten ausgeführte) und passive (vom Therapeuten ausgeführte) Bewegungen als natürliches Heilverfahren eingesetzt.
Sie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation.

Typische Verfahren sind:

  • Eistherapie, Ultraschall und Massage (physikalische Therapie)
  • KG auf neurologischer Basis (Vojta, PNF, Brunkow)
  • KG im Bereich der Manuellen Therapie
  • Krankengymnastik am Gerät (KGG)
  • Atemtherapie
  • Funktionelle Bewegungslehre (FBL)