Klassische Massage

Die klassische Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur, dass durch verschiedene Grifftechniken erreicht wird.

Die Folge der klassischen Massagetherapie:

  • Die Durchblutung und der Stoffwechsel der Haut und Muskulatur verbessert sich, dies führt zur Lockerung und Entspannung der Muskulatur
  • Die verbesserte Sauerstoffzufuhr der Muskulatur und der Abtransport von Stoffwechselprodukten bewirkt eine Schmerzlinderung
  • Zudem wird die Muskulatur optimal für physiotherapeutische Behandlungstechniken vorbereitet

Anwendungsgebiete:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, die einer Entspannung der Muskulatur bedürfen
  • Schmerzhafte Verspannungen
  • Einseitige Belastungen im Beruf
  • Nachbehandlung von Muskelverletzung