Kiefergelenks- & Kopfschmerztherapie

Schmerzen am Kiefergelenk, im Bereich der Zähne oder an den Schläfen stehen oft in Verbindung mit einer Dysfunktion der Kiefergelenke. Dabei gehören immer beide Seiten dazu, da es das einzige Gelenk des menschlichen Körpers ist, bei dem ein Knochen (Unterkiefer) von zwei Gelenken gleichermaßen bewegt wird. Eine schlechte Mundöffnung oder Knacken im Kiefergelenk haben nicht selten etwas mit der Knorpelscheibe (Diskus) im Gelenkspalt zu tun.
Die Therapie des Kiefergelenkes umfasst den Bereich der „Craniomandibulären Dysfunktionen“ (CMD) und wird vorzugsweiße vom Zahnarzt verschrieben.

Kieferprobleme können auch die Ursache für Kopfschmerzen sein, da die temporalen Kaumuskeln an den Schläfen sitzen. Darüber hinaus gibt es aber unzählige Arten von Kopfschmerzen. Sehr häufig findet sich in der Praxis der Spannungskopfschmerz, welcher durch eine Verspannung der Schulter-Nacken Muskulatur ausgelöst wird. Nicht selten ist der Bezug zur Halswirbelsäule aber gegeben, Bewegungseinschränkungen mit Schwindel können als Symtome auftreten. Hier hilft die Manuelle Therapie, um die vorzugsweise oft betroffenen oberen Kopfgelenke richtig zu befunden und zu behandeln.